Vita Dott. Sybille Kalchthaler

Schon als Kind bestand die Faszination für fremde Kulturen. Parallel zum Studium der Medizin in Siena, Toskana , hat Sybille Kalchthaler
Traditionelle chinesische Medizin studiert mit Akupunktur, Ohrakupunktur, Qi Gong, Heilkräutern und Ernährungslehre und die Notwendigkeit eines
ganzheitlichen Heilwesens erkannt, das die offizielle Schulmedizin mit komplementären Heilmethoden verbindet. In ihrer Promotion 1993 in der
Neurochirurgie beschäftigte sie sich damit, wie sich die Psyche auf die Entwicklung von chronischen therapierefraktären Rückenschmerzen
auswirken kann, und dass es trotz organischer Ursachen auch eine Psychosoziale Komponente gibt, und dass ein multimodaler Therapieansatz bei
Schmerzen das wirkungsvollste Konzept darstellt.

Ihre Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin führte sie über die Innere und Kardiologie in Königsfeld, Hausarztpraxen an der Mosel und in
Schwenningen bis zur Entwicklungshilfe in Süd Indien. Während ihrer Zeit in Deutschland hat sie sich intensiv mit Prävention befasst und in
Teamarbeit mit Ernährungs-und Sporttherapeuten Kurse gegeben in Stressmanagement mit Achtsamkeits basierten Meditations-und
Entspannungsverfahren wie zum Beispiel Mindfullness Based Stressreduction.

Ihre Liebe zu Italien hat sie wieder in den Piemont geführt, wo sie 2002 bis 2011 eine Praxis für Schmerztherapie leitete mit dem Schwerpunkt
Traditionelle Chinesische Medizin, Akupunktur, Lasertherapie und Manuelle Therapie.

Neben der Zusatzbezeichnung Akupunktur hat sie eine Ausbildung in Homöopathie, Orthobionomie, Regulationsmedizin und Shiatsu.
Vor 4 Jahren kam sie zurück nach Deutschland, hat eine Mutter Kind Klinik geleitet und in diesem Zusammenhang den Wunsch verspürt, tiefer in die
Psychosomatik einzusteigen und die Weiterbildung Psychotherapie Schwerpunkt Trauma August 2014 in der Michael Balint Klinik Königsfeld
begonnen. Seit Februar 2015 arbeitet sie zusätzlich im Schmerzzentrum als Weiterbildungsassistentin für spezielle Schmerztherapie mit.