Vita Dr. Florian Zimmermann

Bereits im Werdegang zum Facharzt für Anästhesie wurde sein Interesse für die Spezielle Schmerztherapie geweckt.

Während ihn seine bisherige Laufbahn in verschiedene Krankenhäuser in Deutschland sowie Spitäler in der Schweiz geführt hat und er einem Patienten mit akuten Schmerzen dort noch verhältnismäßig schnell helfen konnte, war zügig klar, dass für Patienten mit chronischen Schmerzen und teilweise langen Leidenswegen im klinischen Alltag an die individuell notwenigen Therapien oft gar nicht zu denken ist.

Fündig wurde er, passend zu seinen Vorstellungen der individuellen und ganzheitlichen Therapie, im Schmerztherapiezentrum von Achim Bechtold.
Seiner letzten Stelle als Oberarzt in der Schweiz hat er daher den Rücken gekehrt, um seit Januar 2018 in Villingen-Schwenningen seine Weiterbildung in der Speziellen Schmerztherapie zu absolvieren – dazu gehören für ihn wie selbstverständlich auch die Zusatzqualifikationen in Manueller Medizin, Akupunktur und Psychosomatischer Grundversorgung.

Sein Tellerrand geht aber auch über die Schmerztherapie hinaus – er ist außerdem als Notarzt auf den Straßen des südlichen Baden-Württemberg im Einsatz sowie für Patienten in diversen Notfallpraxen unterwegs.

Auch privat dominieren medizinische Themen den Alltag der Familie – als Taucherarzt kümmert er sich um die Tauchtauglichkeit von Familie, Freunden und Hobbytauchern oder leitet als Gruppenarzt in der DLRG die Ausbildungen im Bereich der Ersten Hilfe und des Sanitätswesens.

Wenn zwischen all dem noch etwas Zeit bleibt, entspannt er im Sommer gerne in mediterranen Gebieten beim Wandern oder Tauchen und sucht in schneereichen Wintern die sportliche Herausforderung der Skipisten der nahegelegenen Alpen.